Faktencheck-

Schwerpunkt: Coronavirus

Wir arbeiten pausenlos, um Desinformation zum neuartigen Coronavirus mit Ihnen und für Sie zu bekämpfen. CORRECTIV.Faktencheck setzt sich gegen Falschmeldungen im Netz und in den sozialen Netzwerken ein. Helfen Sie Falschmeldungen einzudämmen, unterstützen Sie unsere Arbeit.

Coronavirus-Faktenchecks: Diese Behauptungen hat CORRECTIV geprüft 
Hintergrund

Coronavirus-Faktenchecks: Diese Behauptungen hat CORRECTIV geprüft 

Rund um das neuartige Coronavirus und die damit verbundene Pandemie werden seit Wochen zahlreiche Falschinformationen und Halbwahrheiten verbreitet – vor allem in den Sozialen Netzwerken. Hier sind alle Faktenchecks im Überblick.
Was passiert wirklich, wenn der CO2-Gehalt unter einer Stoffmaske gemessen wird? Ein Experiment
Hintergrund

Was passiert wirklich, wenn der CO2-Gehalt unter einer Stoffmaske gemessen wird? Ein Experiment

Seit Wochen kursieren immer wieder Videos in Sozialen Netzwerken, in denen sich Personen ein CO2-Messgerät unter ihren Mund-Nasen-Schutz halten. Die Versuche sollen zeigen, wie schlecht die Luft unter den Masken sei. Mit Hilfe von zwei Experten hat CORRECTIV den Selbstversuch gemacht. Er zeigt: Tests mit solchen Geräten ergeben keinen Sinn.
PCR-Test auf SARS-CoV-2: Warum in der Praxis falsch-positive Ergebnisse selten sind
Hintergrund

PCR-Test auf SARS-CoV-2: Warum in der Praxis falsch-positive Ergebnisse selten sind

Gibt es in Deutschland überhaupt noch echte Infektionen, oder sind alle positiven Corona-Tests derzeit falsch-positiv? Diese Frage stellten sich viele Leserinnen und Leser von CORRECTIV. Wir sind ihr nachgegangen: In der Praxis sind solche Fehler beim PCR-Test laut Experten nahezu ausgeschlossen. 
Im Netz der Corona-Gegner
Hintergrund

Im Netz der Corona-Gegner

Ungültige Atteste gegen die Maskenpflicht und ein vertrauliches Treffen mit Sachsens Ministerpräsident Kretschmer: Eine Recherche von CORRECTIV zeigt, wie ein bundesweites Netzwerk von Wissenschaftlern, Meinungsmachern und Anwälten versucht, die Corona-Maßnahmen zu untergraben.

Helfen Sie, Falschmeldungen einzudämmen! 

Wir brauchen Ihre Hilfe, um Desinformation zum Coronavirus entgegenzuwirken. Kontaktieren Sie uns über unser Crowd-Newsroom oder über WhatsApp unter +49 (0) 151 175 351 84.

Haben Sie Fragen oder Hinweise? Schreiben Sie uns.

Ihre Fragen und Hinweise zu verdächtigen Nachrichten, Bildern oder Videos, die in Ihren sozialen Netzwerken und Messengern kursierien, helfen uns bei unserer Arbeit. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf faktencheck@correctiv.org oder per WhatsApp unter +49 (0) 151-175 351 84.

Über uns

CORRECTIV.Faktencheck ist eine eigenständige Redaktion des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV. Wir setzen uns gegen Desinformation im Netz ein und klären Sie auf, wie Sie sich selbst vor Falschmeldungen schützen können. Im Rahmen unserer Kooperation mit Facebook prüfen wir (als Teil eines internationales Netzwerks von Faktencheck-Organisationen) Falschmeldungen in Soziale Netzwerke und machen unsere Rechercheergebnisse öffentlich. Laut Facebook reduziert unsere Arbeit die Reichweite von Falschinformationen um 80%.

Unterstützen Sie unsere Arbeit gegen Desinformation

Viele Menschen machen sich Sorgen, weil es immer komplizierter wird, das zu unterscheiden. Gerüchte und gezielte Desinformationen werden genutzt, um unsere Gesellschaft zu spalten und Hass zu verbreiten. Das wollen wir nicht hinnehmen. Unterstützen Sie unsere Arbeit gegen Desinformationen!

Sie können Ihre regelmäßige Unterstützung jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden. Senden Sie uns dafür eine E-Mail an mitglieder(at)correctiv.org um Ihre Lastschrift zu widerrufen. Sie können auch bei Paypal ihre Zahlungen an CORRECTIV stornieren.

Spendenkonto

Kontoinhaber:
CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft gGmbH
IBAN DE84 3702 0500 0001 3702 00
Bank für Sozialwirtschaft