Wie wir arbeiten

Unser Team

Hier stellen wir unser Faktencheck-Team vor

team

Tania Röttger leitet das Team von CORRECTIV.Faktencheck. Nach ihrem Studium in England arbeitete sie ein Jahr lang in London und half NGOs, mit Auskunftsrechten Informationen zu beschaffen. Von Januar 2016 bis Dezember 2017 war sie Volontärin bei CORRECTIV, hospitierte beim Tagesspiegel und dem Center for Investigative Reporting. Aktuell wird das Team stellvertretend für Tania Röttger von Alice Echtermann und Till Eckert geleitet.

Till Eckert recherchiert seit seinem Volontariat 2014 in Aalen zu Rechtsextremismus, Machtmissbrauch und Desinformation. Für ze.tt und Zeit Online widerlegte er 2018 die Behauptung des damaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen, ein Video der Ausschreitungen in Chemnitz sei nicht authentisch. Seit März 2019 spürt er Falschmeldungen und Gerüchten im CORRECTIV.Faktencheck-Team nach. Aktuell leitet er das Team in Vertretung von Tania Röttger.

Alice Echtermann studierte Medien- und Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft in Bremen, absolvierte ein Volontariat beim Weser-Kurier und arbeitete dort zwei Jahre als Onlineredakteurin. Schon früh setzte sie ihre Schwerpunkte auf die Themen Digitales, Extremismus und Desinformation. 2019 wurde sie für eine Reportage über ihren Heimat-Stadtteil mit dem dritten Preis des Ralf-Dahrendorf-Preises für Lokaljournalismus ausgezeichnet. Seit Mai 2019 arbeitet sie für CORRECTIV.Faktencheck. Aktuell leitet sie das Team in Vertretung von Tania Röttger.

Bianca Hoffmann glaubt, dass gut gemachter Lokaljournalismus immer gebraucht wird. Als Überzeugungstäterin hat sie zuletzt ein regionales Nachrichtenportal im Ruhrgebiet mit aufgebaut und geleitet. Davor hat sie in und um Magdeburg bei einer Tageszeitung volontiert. Und weil nicht nur im Lokalen viel geredet wird, sorgt sie jetzt als Redakteurin bei CORRECTIV.Faktencheck für Tatsachen. 

Uschi Jonas hat als Redakteurin und Reporterin bei der deutschen Ausgabe der HuffPost und bei FOCUS Online vor allem zu Klima, Umweltschutz und Nachhaltigkeit recherchiert und geschrieben sowie seit 2018 konstruktiven, lösungsorientierter Journalismus für breite Themenfelder vorangetrieben. Seit ihrem Masterabschluss in Sozialwissenschaften 2015 hat sie im Rahmen ihres Volontariats und anschließend bei ihrer Arbeit als Online-Redakteurin viele Seiten des Online-Journalismus kennengelernt. Seit Juni 2020 ist sie Mitglied im Faktencheck-Team.

Kathrin Wesolowski studierte Journalistik in Dortmund und Monterrey, Mexiko, und volontierte beim Hessischen Rundfunk. Sie recherchierte unter anderem zu Kinderarbeit in Myanmar, Rassismus in Mexiko und dem Holocaust in Polen. Als freie Journalistin arbeitete sie bereits für Medien wie den WDR, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung oder den dpa-Themendienst. Seit Mai 2020 ist sie Teil des CORRECTIV.Faktencheck-Teams.

Matthias Bau hat in Duisburg-Essen Philosophie und Germanistik studiert. Neben dem Studium arbeitete er als freier Mitarbeiter für die Borbecker Nachrichten und berichtete vor allem über soziale Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Bei CORRECTIV machte er Anfang 2020 ein Praktikum in der Klimaredaktion, moderierte Veranstaltungen und recherchierte zur Verkehrswende in NRW. Seit April 2020 arbeitet er im Faktencheck-Team.

Sarah Thust hat Journalistik und Psychologie an der Universität Leipzig studiert. Danach arbeitete sie drei Jahre als freie Reporterin in Kambodscha, für Auftraggeber wie die Nachrichtenagentur DPA oder die englischsprachige Tageszeitung Phnom Penh Post. Ende 2013 ist sie nach Deutschland zurückgekehrt. Sie spezialisierte sich als freie Journalistin auf Faktenchecks und die arabischen Länder, unter anderem für T-Online und die DPA. Seit Juli 2020 arbeitet sie für CORRECTIV.Faktencheck.

Freie Mitarbeit:

Steffen Kutzner hat Germanistik und Politik in Leipzig und Bonn studiert. Zwischendurch hat er bei einem Online-Stadtmagazin in Köln volontiert. Seit 2013 ist er freier Journalist in den Bereichen Kultur und Lokales und seit 2019 als Faktenchecker bei CORRECTIV tätig.

Cristina Helberg absolvierte 2019 eine Weiterbildung in investigativer Recherche an der Columbia University in New York. 2018 wurde sie vom Medium Magazin als “Top 30 bis 30″- Nachwuchsjournalistin ausgezeichnet. Vorher reiste sie um die Welt, studierte Lateinamerikanistik auf Kuba und in Köln, absolvierte die Zeitenspiegel Journalistenschule und arbeitete als freie Journalistin.

Lea Weinmann fragte schon als Kind immer „Warum?“. Nach ihrem Praktikum bei CORRECTIV.Faktencheck hat sie die Antwort darauf zwar immer noch nicht gefunden, dafür aber gelernt, dass sich die Welt selten in zwei Sätzen erklären lässt. Wenn es doch jemand tut, wird sie skeptisch. Nebenbei ist sie in Stuttgart als Reporterin für den Südwestrundfunk und als freie Journalistin für die Süddeutsche Zeitung und die Stuttgarter Zeitung unterwegs.