Wie wir arbeiten

CORRECTIV.Faktencheck ist auf Whatsapp erreichbar

Aufgrund der stetigen Verbreitung von Falschmeldungen über Messengerdienste ist das Team von CORRECTIV.Faktencheck auch auf Whatsapp präsent. Dort können Nutzer uns mögliche Desinformation schicken.

WhatsappFaktencheck_Artikelbild
CORRECTIV.Faktencheck ist auf Whatsapp erreichbar

Leserinnen und Leser von CORRECTIV haben auf Whatsapp die Gelegenheit, mögliche Falschmeldungen schnell und unkompliziert an die Faktencheck-Redaktion weiterzuleiten. Oder sie können sich auf Wunsch per Newsletter regelmäßig über aktuelle Faktenchecks und Hintergrundartikel informieren lassen.

Falschmeldungen einreichen – so geht’s:

Unsere Nummer ist +49-151-17535184

Senden Sie uns bitte per Whatsapp-Nachricht Texte, Links, Bilder oder Videos zu, die Sie misstrauisch gemacht haben. Sie können uns auch Nachrichten, die Sie bekommen haben, direkt weiterleiten. Unser Team schaut sich Ihre Einreichungen an.

Speichern Sie sich unsere Nummer am besten in Ihrem Telefon ein.

Optional: Faktencheck-Updates per Whatsapp erhalten

Wenn Sie regelmäßig über aktuelle Faktenchecks und Hintergrundberichte der Redaktion informiert werden möchten, dann senden Sie uns bitte eine Nachricht mit dem Wort Faktencheck zu. Sie erhalten dann einmal pro Woche eine Nachricht von uns mit einer Auswahl von neuen Faktenchecks. Der Service ist kostenlos.

Möchten Sie keine Informationen mehr von uns erhalten, dann schicken Sie uns bitte das Wort Ende.

Datenschutz-Hinweis: Um Ihnen Nachrichten schicken zu können, speichern wir Ihre Telefonnummer lokal auf einem einzigen Endgerät. Die Daten werden in keinem Fall weitergegeben oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Sie uns mit dem Wort Ende signalisiert haben, dass Sie das Update nicht mehr erhalten möchten, löschen wir Ihre Daten.